Gründen mit Komponenten

Prof. Faltin (Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Entrepreneurship) hat mit eigenen (z.B. Teekampagne) sowie bei vielen von ihm begleiteten Firmengründungen gezeigt, dass man mit Komponenten ein erfolgreiches Unternehmen starten und etablieren kann. Nach dem Motto “Kopf schlägt Kapital“ entsteht Neues und Besseres durch die intelligente Kombination vorhandener Komponenten. Skype ist hierfür ein prominentes Beispiel. Kann tatsächlich jeder mit Komponenten gründen? Ich persönlich sage: JA! Denn das notwendige betriebswirtschaftliche Grundverständnis vorausgesetzt (Gewinn=Einnahmen-Kosten) tragen vor allem folgende Faktoren maßgeblich zum Gründungserfolg bei: Ein durchdachtes Konzept und der starke Wille, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Doch der Gedanke, Gründen mit Komponenten sei ein leichtes Spiel, trügt. Auch wer auf Komponenten basierend gründet, kann immer noch viel falsch machen. Das gehört zum Abenteuer Gründen einfach dazu. Man kann jedoch die Fehlerquote reduzieren, indem man sich vor Augen führt, was Gründen mit Komponenten bedeutet: Der Entrepreneur bzw. das Gründerteam und ggf. seine Investoren gehen Geschäftsbeziehungen mit unterschiedlichen Partnern oder Lieferanten ein. Bereits hier kann es zu ersten Konflikten kommen. Wir sprechen gerne pauschal von Partnern, meinen aber teilweise Lieferanten. Die Geschäftsbeziehungen zu beiden Parteien sind jedoch unterschiedlich was wiederum ein differenziertes Beziehungsmanagement zu Partner bzw. Lieferanten erfordert. Wird dies nicht beachtet kommt es häufig zu enttäuschten Erwartungen und dem frühzeitigen Abbruch von Geschäftsbeziehungen. Weiter sollten Partner sowie Lieferanten eine gewisse Größe haben und fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in ihrem Bereich aufweisen. So stehen einem als Neugründer in entsprechenden Unternehmen häufig professionelle Strukturen gegenüber. Dazu gehört nicht selten eine Verkaufsabteilung mit geschulten Verkäufern, denen man auf Augenhöhe gegenübertreten will und muss. Daher sollte man sich auf Verhandlungen gut vorbereiten und eine klare Position und Verhandlungsstrategie...